2013

„Die Ideologie ist uns als Christen fremd“

Dekanatskonferenz beschäftigt sich mit dem Thema Ruhestätten in der Natur
Altkreis. Die letzte Ruhestätte in der Natur, in einem Wald zu finden, das wünschen sich heute immer mehr Menschen. Bei uns in der Region besteht bislang nur im Hallenberger Ortsteil Braunshausen die Möglichkeit, in einem Ruhewald bestattet zu werden. Da es inzwischen im Dekanat Hochsauerland-Ost Anfragen gibt, diese Art der Bestattung kirchlich zu begleiten, hat sich die Dekanatskonferenz mit dem Thema beschäftigt. Dabei wurde, so Dechant Michael Kleineidam, der Beschluss gefasst, dass diese Form der Bestattung bei uns im Dekanat nicht mit Begleitung der kath. Kirche stattfinden soll.

Neue Zugänge zu Kirche und Glauben

Pastoralverbund Thülen lädt ein zur „Nacht der offenen Kirchen"
Thülen. „Sieben Zeichen, die berühren“ - unter diesem Thema laden die sieben Gemeinden des Pastoralverbundes Thülen jeweils vor Ort zur Nacht der offenen Kirchen ein. Dabei steht jeweils eins der sieben Sakramente im Mittelpunkt. Die Besucher sind am Freitag, 22. März, von 19 bis 24 Uhr eingeladen, Kirchenräume anders zu erleben und sich für neue spirituelle Zugänge zum Glauben zu öffnen.

Neuegewählte Kirchenvorstände wurden geschult

Brilon, 28.2.2013. Am gestrigen Abend kamen rund 20 Kirchenvorstände aus dem Dekanat und darüber hinaus in Brilon zusammen und informierten sich über die Rolle und Aufgabe des Kirchenvorstandes.

Küsterinnen und Küster besuchten Abtei Königsmünster

Am vergangenen Samstag machten sich 47 Küsterinnen und Küster aus dem Dekanat Hochsauerland-Ost auf den Weg nach Meschede in die Abtei Königsmünster. Auf dem Programm stand die Besichtigung der Weberei, der Näherei und der Sakristei des Benediktinerklosters. Alle drei Bereiche sind für Küsterinnen und Küster außerordentlich interessant für die Arbeit in der eigenen Kirche.